Live in der Bar Gabányi

Donnerstag der 1.12.2016 um 20.30 Uhr

jam-session

BarGabanyi Fun&JoyJam

 

Bei dem `BarGabanyi Fun & Joy Jam´ haben der Münchner Jazz Saxophonist Maximilian Geller und die Bar Gabanyi zu einem `Fun and Joy Jam´ eingeladen. Einem Gipfeltreffen der Münchner Improvisations Künstler – alles entsteht im Moment, Freiheit verbindet Klang mit spontanem Gefühl, die Frische im Geist löst die Konvention und erlaubt mitzureisen.

_small_maximilian-gellerjpg

Wir freuen uns auf Gäste wie Maximilian Geller (Saxophon), Thomas Schwaiger (Piano) und Alex Haas (Bass).
Lassen Sie sich überraschen!

jam toast 2

Eintritt 15,- ermässigt 10,-

 

Reservierung unter 089/51701805 oder mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag der 8.12.2016 um 20.30 Uhr

small-pressefoto-guy-mintus-2

Guy Mintus – A World of Piano

 

Eine Welt des Klaviers

Der in Israel geborene New Yorker Pianist und Komponist Guy Mintus kehrt mit einem intimen Solokonzert in die Bar Gabanyi zurück. Das Programm beinhaltet aufregende und überraschende Interpretationen zu Themen von Chopin bis zu den Beatles, von Jazz-Standards bis zu traditionellen Melodien des Mittelmeerraums und natürlich einige Original-Kompositionen.

Guy, der vor kurzem den 2. Preis und den Publikumspreis beim Montreux Jazz Festival Solo-Klavierwettbewerb gewonnen hat, wurde als “brillanter Musiker, der eine multikulturelle Vision mit der Leidenschaft und Kraft der Jazz-Größen verschmilzt” beschrieben (Tom Henry, Toledo Blade). Guy ist einerseits tief im Jazz und in den klassischen Traditionen verwurzelt und andererseits ein begeisterter Schüler der mediterranen Kulturen. Er unternimmt unzählige Reisen um von und mit Meistern der verschiedenen musikalischen Traditionen zu lernen und zu spielen. Mit diesen vielen verschiedenen Einflüssen schafft er eine echte und organische Synthese zwischen den Musikstilen. Bei seinen Auftritten hört “die gesamte Halle mit angehaltenem Atem” zu (Barka Fabianova, Full Moon Zine Magazine).

Seine leidenschaftlichen, melodischen Kompositionen kombinieren Elemente vom Stride Piano zu osmanischen Makams, von indischen Rhythmen zu Bach-Stil Kontrapunkt, von spanischem Flamenco zu jüdischen Melodien. Alles in Guys eigener Handschrift verwoben. “Guy ist ein verrückter Wissenschaftler”, erklärte Grammy-Gewinner, Pianist und Komponist Arturo O’Farrill, „keiner macht es wie er”.

small-pressefoto-guy-mintus-1

„Ein aussergewöhnlich talentierter junger Musiker, der virtuos folkloristische Melodien aus seiner Heimat mit improvisiertem jazz vermischt“ (Peter Hum, aus Ottawa Citizen)

Eintritt 16,- ermässigt 10,-

Reservierung unter 089/51701805 oder mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag der 15.12.2016 um 20.30 Uhr

radar2

BarGabanyi NewComerRadar

Seit  November 2014 lädt die Bar Gabanyi regelmässig zu einem Newcomer Abend ein!
Wir präsentieren herausragende junge Künstler und geben ihnen ein Bühne und einen Rahmen, um Ihre Musik live für ein ausgewähltes Publikum zu performen, mögliche Labels und Agenten einladen und miteinander ein inspirierendes `Meet and Greet´ Forum aufbauen zu können.

Unser Radar hat wieder aussergewöhnliche Singer Songwriter aufgespürt!

small-pressefoto-oh-girl

Oh Girl

oh girl! beginnt mit einem unkontrollierten Zucken in den Fußspitzen, zieht sich wie ein wohliger Schauer den Rücken hinauf und endet mit einem ver- träumten Lächeln im Gesicht. Wenn Solokünstlerin Neni über das Leben singt, beginnt das Publikum zu iegen. Aus einem stickigen Konzertsaal wird ein nächtlich wärmendes Lichtermeer.

oh girl!, klein und mit Ausrufezeichen, ist inmitten dieser perfekten Singer/ Songwriterwelt ein erfrischender Ausnahmefall – leichtfüßig und hundertpro- zentig echt.

Seit 2014 begeistert oh girl! die Münchner Musikszene, im Frühjahr veröf- fentlichte sie nach „Melancholy“ (2015) ihr zweites Werk, die EP „Share your love“.

small-pressefoto-mighty-steel-leg-experience

Mighty Steel Leg Experience

Mighty Steel Leg Experience bringen ihr Songwriting direkt und ohne Umwege auf die Bühne: ohne große Band, ohne Streichersamples, ohne Effekthascherei. Dagegen mit viel musikalischem Gespür dafür, wie vielfältig und klanggewaltig ein Duo mit Gitarre, Percussion, Glockenspiel und 2 Stimmen klingen kann.

Fast ein Jahrzehnt lang kreuzten sich die musikalischen Wege der Beiden immer wieder auf verschiedene Weise, bevor Ingo, der die Experience gegründet hat, und sein alter Freund Bernhard den Schritt in Richtung Songwriting und Duo-Performance gewagt haben. Die Experience verfolgen ihren ganz eigenen Stil und entwickeln ihn ständig weiter.

Durch den bewussten Verzicht auf zusätzliche Musiker und Live-Playbacks wandelten sich viele ihrer Songs von bombastischen Studioversionen zu ausgefeilten Live-Arrangements im Singer/Songwriter-Stil, die von der Energie der Beiden leben.

 

Reservierung unter 089/51701805 oder mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag der 22.12.2016 um 20.30 Uhr

small-pressefoto-sons-of-settlers

Sons of Settlers & Emma Elisabeth

small-pressefoto1-emma-elisabeth

 

Sons of Settlers – Gekommen um zu geben

Besucher eines Einkaufszentrums, die sich die Klinken der Geschäfte in die Hand geben. Surfer, auf der Jagd nach der nächsten guten Welle. Präsidenten, stets an der Erhaltung der eigenen Macht interessiert. Popstars, die nach Aufmerksamkeit streben. Es ist ein fortlaufendes Kommen und Gehen in dieser vielfältigen Welt. Auf dem Weg von Station zu Station sehnen sich viele danach, endlich einmal irgendwo anzukommen. Die Sons of Settlers sind angekommen ‒ an einem der schönsten Orte, um über das Kommen und Gehen nachzudenken, sich davon inspirieren zu lassen und Songs darüber zu schreiben: Berlin.
Sons of Settlers sind eine Band aus Kapstadt, Südafrika. Ihr gegenwärtiger Klang kann als eine Mischung aus melodiösem Rock mit Elementen des Folk beschrieben werden. Sie verbinden afrikanische Rhythmen mit westlichen Harmonien. Sie erschaffen Ebenen strukturierter Melodien, durchbrochen von energetisch fließende Beats und mit authentischen reflektierten Texten.

Gerdus Oosthuizen – vocals/guitar
Le-Roi Nel – vocals/guitar​

Emma Elisabeth

Im Herzen die heimische skandinavische Popmusik-Szene, im Kopf Fantasien der Post-Rock’n’Roll Ära schreibt Emma Elisabeth Songs, die irgendwo zwischen Dream Pop und Alternative Rock landen. Der Vibe erinnert an Lush oder The Cardigans. Die Schwedin erforscht zeitgenössische Sounds und flirtet gleichzeitig elegant mit der Schönheit der Vergangenheit. Fließende Gesangsmelodien treffen rohe Soundgebilde, der Kontrast zwischen weich und hart, hell und dunkel, naivem Optimismus und Melancholie wird spielerisch und unerwartet eingesetzt.

Reservierung unter 089/51701805 oder mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag 29.12.2016 Kein Konzert!

 


 

Donnerstag 5.1.2017 Kein Konzert!

 


 

 

Donnerstag 12.1.2017 um 20.30 Uhr

Stereochemistry

Reservierung unter 089/51701805 oder mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag 19.1.2017 um 20.30 Uhr

Nina Michelle & Band

 

Reservierung unter 089/51701805 oder mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag 26.1.2017 um 20.30 Uhr

Sarah Straub

 

Reservierung unter 089/51701805 oder mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag 2.2.2017 um 20.30 Uhr

Nick & June

 

Reservierung unter 089/51701805 oder mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag 9.2.2017 um 20.30 Uhr

Thomas de Lates

 

Reservierung unter 089/51701805 oder mail@bar-gabanyi.de