Live in der Bar Gabányi

Donnerstag der 23.5.2019 um 20.30 Uhr

small Pressefoto 1 mit text Jens

Wahn & Sinn

Jens Fischer Rodrian

„Ein überwältigendes Feuerwerk aus Wort und Musik.“ Rheinisches Tagblatt
Jens Fischer Rodrian präsentiert eine skurrile Mischung aus Konzert, Lesung und Spoken Word Performance. Dabei arbeitet er sich spielerisch durch die verschiedensten Musikrichtungen und stellt neben den Kompositionen seiner Soloalben, zum ersten Mal Texte aus seinem Gedichtband „Sich kurz fassen – ach“ vor. Und das Ganze nicht als Nummernprogramm, sondern ineinander verwoben durch eine stimmige Dramaturgie.
Nach siebenjähriger Schaffenszeit in New York und Boston gehört der Wahlberliner seit Jahren zu den umtriebigsten Gestalten im Hintergrund der deutschen Musiklandschaft: als Gitarrist/Schlagzeuger bei Konstantin Wecker (und verantwortlich für dessen letzte Live-Alben), musikalischer Leiter der Berliner Blue Man Group oder als Produzent/Musiker bei Tim Neuhaus, Max Prosa, Katja Riemann und immer wieder auch als bereits mehrfach prämierter Komponist für Dokumentationen & Kurzfilme wie etwa “Stiller Löwe”.
Nachdem Fischer Rodrian sich mehrere Jahrzehnte vor allem für andere kreativ eingebracht hatte, entstand mehr und mehr das Bedürfnis, die Pflicht zugunsten der Kür hinter sich zu lassen. So entstand das Projekt “Wahn & Sinn” als Streifzug durch Erinnerungen und Gedanken, die Jens Fischer Rodrian über die Jahre beschäftigt haben.
“Ich habe neben den Gitarren ein Mini-Keyboard, ein kleines Zirkusschlagzeug mit ungewöhnlichem Zubehör (Fässer, Rohre), eine Kalimba und Looper im Gepäck, den ich an manchen Stellen einsetze, um spontan einen Soundtrack für die Texte zu basteln. Das wird jeden Abend etwas anders klingen. Letztlich mache ich das, was mir am liebsten ist: eine Mixtur aus vielen Ideen, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben.”

Eintritt 14,- ermässigt 10,-

Ticketreservierung unter mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag der 30.5.2019 um 20.30 Uhr

Versione 4

Anna Lauvergnac Quartett

MY FAVOURITE SONGS

Die aus Triest stammende Anna Lauvergnac, langjährige Vokalistin des Vienna Art Orchestra, war bislang eher ein Geheimtipp. Es gibt zwar viele Sängerinnen mit einer schönen Stimme, die sich von swingenden Gefährten begleiten lassen. Doch nur wenige besitzen wie sie die Fähigkeit, durch Aufrichtigkeit und eine beglückende Kommunikation mit exzellenten Könnern (Raible,Cudek, Hellmeier) direkt das Herz des Hörers zu berühren. Immer wieder fasziniert sie ihr Publikum mit ihrer unmittelbar packenden, zugleich so gekonnt beherrschten Stimme. Der charaktervolle Alt mit dem rauchig-dunklen Timbre, die über jeden Zweifel erhabene Intonationssicherheit, die souveräne Phrasierung, die ausgezeichnete Balance der Dynamik geben den Songs – wohlbekannten und neuentdeckten Standards sowie passgenau eingestreut eigenen – jene Ausdruckskraft und Wärme, die einerseits unter die Haut geht, andererseits entführen kann in ihre eigene Welt.
“She’s all the expression you need and want from a beautiful singer” Mark Murphy
“Anna sings from her heart” Sheila Jordan

Anna Lauvergnac. vocals
Claus Raible. piano
Peter Cudek. bass
Xaver Hellmeier drums

Eintritt 18,- ermässigt 12,-

Ticketreservierung unter mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag der 6.6.2019 um 21.00 Uhr

Shiho Yamaki

Ticketreservierung unter mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag der 13.6.2019 um 21.00 Uhr

Niklas Roever Trio

Ticketreservierung unter mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag der 20.6.2019 um 21.00 Uhr

Flemming Borby

Ticketreservierung unter mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag der 27.6.2019 um 21.00 Uhr

Simone Prattico Trio

Ticketreservierung unter mail@bar-gabanyi.de

Donnerstag der 4.7.2019 um 21.00 Uhr

Tim Neuhaus

Ticketreservierung unter mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag der 11.7.2019 um 21.00 Uhr

Claus Koch & the Boperators

Ticketreservierung unter mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag der 18.7.2019 um 21.00 Uhr

Lukas Gabric Quartett

Ticketreservierung unter mail@bar-gabanyi.de


Donnerstag der 25.7.2019 um 21.00 Uhr

Karmic

Ticketreservierung unter mail@bar-gabanyi.de


Konzertsommerpause!

Natürlich bleibt die Bar zu den gewohnten Öffnungszeiten über den Sommer für Sie geöffnet!